Kunstpflanzen, Kunstblumen – ein Überblick über die künstlichen Pflanzen und Blumen

Es gibt eine Vielzahl an Gründen warum Kunstpflanzen und Kunstblumen, also die künstliche „unechte“ Variante der echten Bevorzugt wird.
Natürlich haben wir auch bei den Kunstpflanzen eine Vielzahl an Möglichkeiten, die wir euch anbieten können. Im Video wie auf der Seite findet ihr ein paar Beispiele von künstlichen Pflanzen und Blumen. Außerdem erklären wir euch, warum uns manchmal gar nichts anderes übrig bleibt, wie auf Kunstpflanzen zurück zu greifen. Wer noch mehr Möglichkeiten sehen will kann gerne in unserem Textilpflanzen-Katalog  stöbern.
Wo verbauen wir Kunstpflanzen? Hier ein paar Beispiele: Angefangen von viel zu dunklen Räumen. Das kann ein Besprechungszimmer sein, in dem nur einmal am Tag die Jalousien geöffnet werden. Oder auch Räume, die nur künstlich Beleuchtet werden wie Automatencasinos.  Bei Übergängen vom Lager zum Büro kommt es vor, dass ein ständiger Luftzug sowie viel zu kalte Luft es für Zimmerpflanzen unmöglich macht zu überleben, da setzten wir natürlich auch Textilpflanzen ein.
Dann gibt es Pflanzen, die im Innenbereich nicht überleben, oder viel zu viel dreck machen würden. Gräser sind z.B. sehr belibt in Ruheräumen von Saunas. Ein Bambus, der die Lieblingspflanze eines Chefs ist und unbedingt in dessen Büro muss gehört auch dazu.
Orchideene - Kunstblume - Kunstpflanze
Bonsai - Kiefer - Textilpflanze
Aber was gibt es denn alles für künstliche Pflanzen und Blumen? Die Möglichkeiten sind schier grenzenlos, beinahe jede Pflanze und Blume gibt es in der künstlichen Variante. Vom vier Meter hohen künstlichen Ficus, der in der Mitte eines Schwimmbades steht bis zu künstlichen Orchideen. Die steht dann im etwas dunklen Eingangsbereich eines Hotels auf dem Tresen. Der Vorteil zur echten Orchidee,  sie blüht natürlich immer und muss garantiert nicht gegossen werden.
Als letzter Tipp beim Kunstpflanzen und Kunstblumen kauf: natürlich sollte die Kunstpflanze möglichst echt aussehen und das können sie. Einer unserer Praktikanten wollte tatsächlich einmal einen künstlichen Bambus anfangen zu schneiden. Sein Fehler ist im aber recht schnell aufgefallen. Um ein täuschend echtes Ergebnis zu erzielen sollte man nicht unbedingt am Preis sparen. Bei Kunstpflanzen gibt es riesige Qualitätsunterschiede. Von den ganz billigen Rosen die jeder aus der Schießbude vom Jahrmarkt kennt bis zur täuschend echten Schwester findet man es alles.
Und Ja, all die Bilder auf dieser Seite sind natürlich Textilpflanzen 😉

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen